WordPress Plug-in – was gilt es bei der Auswahl zu beachten?

 in Articles

WordPress-Webseiten sind vor allem aufgrund ihrer hohen Funktionalität so beliebt. Keine Woche vergeht, in der nicht ein neues WordPress Plug-in auf den Markt kommt oder aktualisiert wird. Ob jedes Plugin sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt. Im Sinne der Qualität einer Webseite ist es jedoch wichtig, sich bei der Auswahl auf vertrauenswürdige Faktoren zu stützen. Welche Faktoren wichtig sind bei der Auswahl von Plug-ins für WordPress Seiten beschreiben wir hier.

Unter welchen Aspekten wähle ich ein WordPress Plug-in?

Einer der wichtigsten Punkte ist die Aktualität. Ein Plug-in kann noch so gut aussehen. Wenn es das letzte Mal vor zwei Jahren aktualisiert wurde, stellt es ein Sicherheitsrisiko dar! Aus diesem Grund ist es genauso wichtig, Plug-ins immer zu aktualisieren. Wenn Sie sich für ein WordPress Plug-in entscheiden, sollte die letzte Aktualisierung nicht länger als sechs Monate zurückliegen.

Kompatibilität geht vor Funktionsumfang

Was nützt ein WordPress Plug-in, wenn es nicht mit anderen Tools kompatibel ist? Nicht alle Plug-Ins sind kompatibel und zuweilen werden Fehlerquellen bei der Deaktivierung einzelner Plug-Ins entdeckt. Es bietet sich also vor dem Herunterladen die Directory anzuschauen, die einige Informationen hinsichtlich der Kompatibilität bietet. Auch eine gezielte Frage im WordPress-Forum kann wichtige Antworten liefern.

Bewertungen und aktive Installationen der WordPress-Plug-ins geben Hinweise

Vor dem Download zeigen einige Parameter die Beliebtheit und Nutzung eines Plug-Ins an. Es sind vor allem die aktiven Installationen, die wichtige Hinweise zu einem guten WordPress Plug-in geben. Je höher, umso besser, denn Installation und Bewertung anderer WordPress Nutzer sind wichtige Daten. In der Regel können Sie sich auf die Aussagen verlassen, zur Not hilft auch ein Blick in Foren. Denn auch die Fragen geben Aufschluss über Funktionalität, Support und Sicherheit.

Jedes WordPress Plug-in zeigt darüber hinaus auch die Statistik und den Downloadverlauf an. Bricht dieser irgendwann ein, ist das ein Indiz dafür, dass das Plug-in Probleme verursacht. Aus diesem Grund ist die Aktualisierung von Plug-ins dringend notwendig, denn auch die WordPress Version wird ständig aktualisiert, was dazu führen kann, dass ältere Versionen von Themes und Plug-ins plötzlich nicht mehr reibungsfrei funktionieren.

Die Beschreibung des WordPress-Plug-ins Entwicklers

Eine gute Beschreibung erklärt das WordPress Plug-in in Kürze und leicht verständlich. Im besten Falle werden hier alle Fragen beantwortet. Auch angehängte Screenshots erleichtern das Kennenlernen eines neues Plugins. Sollten Sie sich nicht sicher sein, bietet es sich an, die Entwickler direkt anzuschreiben um Fragen hinsichtlich der Funktionalität zu stellen. In der Beschreibung findet sich meist auch das Changelog, das wichtige Informationen über den Verlauf der Änderungen gibt. Hier werden Aktualisierungen, Bugs und Fehler aufgezeichnet. Jeder gute Entwickler gibt hier die Pflege seines Tools preis. Je mehr Aufzeichnungen, umso besser. Denn das bedeutet, dass die Entwickler ihr Tool ständig pflegen und auf dem laufenden Stand halten.

Empfohlene Beiträge
Website AnimationenElementor Pagebuilder WordPress